AnfragenBuchen
AnrufenAnfragenBuchen

WOHNEN IM ARCHITEKTURHOTEL IN SÜDTIROL

ART & DESIGN: KUNST UND KULTUR IN EINER ZEITLOS MODERNEN ATMOSPHÄRE

Wenn perfekt geplante Architektur, die jede Modewelle überdauert, mit einzigartigen, harmonisch abgestimmten Kunstwerken ergänzt wird, entstehen Wohnträume, die man nicht so schnell vergisst. „Kunst ist meine große Leidenschaft!“, sagt Hausherr Hans Inderst. Das sieht und spürt man im ganzen Haus und im Garten: Denn immer wieder begegnen Sie bekannten zeitgenössischen Künstlern, darunter dem guten Freund des Art & Design Hotels Marlena, Luis Stefan Stecher, dessen Werke mehrere Wände im Marlena beleben.  Verbringen Sie Ihren Südtirol-Urlaub im Art & Design Hotel Marlena in Marling bei Meran und lassen Sie sich von diesem authentischen Flair, entstanden durch die harmonische Kombination von Kunst und Architektur, verzaubern!

FRAGEN SIE HERRN INDERST, GERNE FÜHRT ER SIE DURCH SEIN HAUS UND GIBT INFORMATIONEN ZU GALERIEN UND MUSEEN!

Zwischen Geschichte und Moderne

KUNST IM MARLENA

Zum Verweilen laden das von Künstler L. S. Stecher gestaltete Stecher-Zimmer und das Bunkerzimmer der Geschwister Inderst ein. Der historische Weinkeller wird von alten Holzmalereien und Gemälden von Rudolf Stolz geschmückt. Der üppige Garten wird von Metall-, Holz- und Marmorskulpturen ergänzt, zwischen Zypressen und Olivenbäumen bringt ein Zen-Garten Ruhe in die grüne Vielfalt.

DIE KÜNSTLER IM MARLENA
RUDOLF BELLENZIER

1922 - 1990
Als Sohn einer Bauernfamilie in Tschötschling geboren, studierte er Malerei bei Prof. Blask in Brixen. Studienreisen führten ihn unter anderem nach Frankreich, Deutschland, Spanien, Italien und in die Niederlande. In das ausschließlich vor der Natur oder dem Motiv entstandene Werk dieses vielseitigen Malers und Graphikers, sind stilistische Elemente höchst gegensätzlicher Art eingeflossen. Dies belegen auch die beiden Werke, die die Restaurantstuben des Art und Design Hotel Marlena schmücken.

MARCELLO JORI

GEBOREN 1951
Der Meraner Künstler Marcello Jori gilt als einer der bedeutendsten Vertreter der italienischen Moderne. Anfang der 80er Jahre wendet er der einengenden Konzeptualität den Rücken, er beginnt, Farben zu „formen“. Das Gegensätzliche und Vielfältige begreift er nun als künstlerische Möglichkeit, seinem Facettenreichtum zu entsprechen und somit einer spezifischen Festlegung zu entgehen. Stolz bekennt er sich zum Chamäleontum und beginnt mit der Darstellung von Kristallen zu abstrahiere, wodurch er sich auch internationale Reputation erwirbt.

HANS NOWAK

1922 – 1996
Bereits in jungen Jahren entdeckte er seine Leidenschaft zur Malerei. Ein erstes Studium an der Werkkunsthochschule in Bielefeld, begründete nicht nur die akademische Basis, sondern auch die technische Perfektion, die seine Bilder auszeichnen. Wir schätzen uns glücklich, ein Werk dieses renommierten Künstlers unser Eigen nennen zu dürfen: Die „Niederländische Landschaft“, zu bewundern in der Zirmstube, war ein Geschenk der Familie Dr. Klaus Vogel und der Familie Stache anlässlich des 5-jährigen Bestehens des Hotel Marlena im Jahr 1983.

THOMAS RISS

1871 – 1959
Der in Stams in Tirol geborene Künstler machte sich vor allem wegen seiner vielbewunderten „Charakterköpfe“ einen Namen. Ob Typen aus dem Tiroler Volksleben oder Portraits, Riss malte nicht nur die äußere Erscheinung, sondern auch ihr inneres Wesen. Hierdurch unterscheidet sich der Maler vom Fotografen. Erkannte Riss etwa, dass sein Modell anders ist, als es beim ersten Eindruck schien, dann malte er das Bild ein zweites Mal. Dadurch wirken seine Bilder so ungemein lebendig und charakteristisch, dass Riss in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts zum bedeutendsten Portrait-Maler Tirols wurde, dessen Ruf weit über die Landesgrenzen hinaus drang.

LUIS STEFAN STECHER

GEBOREN 1937
Der 1937 in Laas im Vinschgau geborene Künstler lebt in Marling, wo er als freischaffender Künstler und Literat arbeitet. 1958 erwarb er sein Diplom als akademischer Maler und Konservator an der Akademie der bildenden Künste in Wien. Seit 1965 ist er Mitglied im Südtiroler Künstlerbund, seit 1978 im P.E.N.-Club Liechtenstein und seit 1981 in der Südtiroler Autorenvereinigung. Neben zahlreichen Gemälden, die überall im Marlena zu finden sind, gestaltete der Künstler im Auftrag von Hans Inderst die Stecher-Stube mit einer Gemäldereihe, die verschiedene Charakter-Köpfe zeigen.

ROBERT BOSISIO

GEBOREN 1963
Der in Truden geborene Roberto Bosisio absolvierte nach der Graphikschule mit Lehre in Bozen das Studium an der Hochschule für angewandte Kunst in Wien. Nach Aufenthalten u.a. in Berlin und New York lebt und arbeitet er heute in Truden und Cluj (Rumänien).

WEITERE KÜNSTLER

Seit 30 Jahren ist das Hotel Marlena ein Ort der Kunst und der Kultur, der lokale Kunstpositionen fördert und auch wechselnde Ausstellungen beherbergt. Zahlreiche weitere Kunstwerke zieren das Marlena, wie zum Beispiel großformatige Arbeiten von Ivo Mahlknecht und Bilder von Jörg Hofer aus Marmorstaub und Pigment. In den Aufenthaltsräumen, im Weinkeller und im Garten finden Sie Skulpturen namhafter Bildhauer wie Bernhard Grassl und Ulrich Egger. Der historische Weinkeller wird von alten Holzmalereien und Gemälden des berühmten Südtiroler Malers Albert Stolz geschmückt, die zeitlose Lounge wurde vor Jahrzehnten von Architekt Oswald Zoeggeler visionär eingerichtet. Zwei Bildinstallationen des Fotokünstlers Johannes Inderst unter dem Titel „Fauna“ und „Apfelbaum“ wagen eine fotografisch-ästhetische Auseinandersetzung mit den zeitgenössischen Darstellungsoptionen der Natura naturata.

Meran & Umgebung